Andreas Estner gibt Kurz-Comeback in Formel 3

Aktualisiert: Okt 9

Der Waller Rennfahrer Andreas Estner gibt sein Kurz-Comeback in der Formel 3. In Spa ersetzt er Sophia Flörsch.


Wall – Rennfahrer Andreas Estner gibt an diesem Wochenende ein Kurz-Comeback in der Formel 3. Beim siebten Saisonlauf in Spa-Francorchamps (Belgien) ersetzt der 20-jährige Waller Sophia Flörsch, die zeitgleich in der Le-Mans-Serie debütiert. Damit kehrt Estner in die Rennserie zurück, in der er bereits 2019 für Jenzer Motorsport startete, bevor er in dieser Saison in die Euroformula Open wechselte. „Ich freue mich sehr über mein Comeback“, sagt Estner auf der offiziellen Formel 3-Seite. „Das ist eine exzellente Gelegenheit für mich.“ Gleichzeitig sieht er das kurze Intermezzo auch als Herausforderung, denn seine letzte Fahrt in einem Formel 3-Auto sei schon eine Zeitlang her und „Spa-Francorchamps nicht die einfachste Strecke der Welt“. Es fühle sich aber bereit und freue sich auf das Rennen mit Campos Racing. Seine Teamkollegen sind Alex Peroni (Australien) und Alessio Deledda (Italien). Einer seiner Konkurrenten ist David Schumacher (Carlin), Sohn von Ex-Formel 1-Fahrer Ralf Schumacher. In der Euroformula Open steht in zwei Wochen, 12./13. September, das Rennwochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich an. Dort will Andreas Estner seinen zweiten Platz in der WM-Wertung verteidigen.


Text: Sebastian Schuch

Miesbacher Merkur

© 2019 Estner Racing Tegernsee

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon